Die Anunnaki und die Erschaffung der Menschheit

Ein sehr interessantes Video, das die uralte Geschichte der Anunnaki, dem Planeten Nibiru und die Erschaffung der Menschheit durch technische Mittel erzählt.

Die Chroniken der Götter begann vor ca. 450.000 Jahren als die Anunnaki (Sumerisch: „Die vom Himmel zur Erde kamen“) vom Planeten Nibiru (Sternensystem Aldebaran, ca. 67 Lichtjahre Entfernung) kommend, das erste Mal auf der Erde landeten. Die Götter-Astronauten waren auf der Suche nach Gold, um ihre Atmosphäre zu retten. Der Kommandant der ersten Expedition war Enki, der in späteren Zeiten zum Gott Poseidon wurde. Sein Halbbruder Enlil wurde später Gott Zeus.

Hier bestellen!

Die Götter landeten im persischen Golf, an der Küste des heutigen Irak. Dort gründeten sie die erste Siedlung (Eridu), mit einem Kontrollzentrum und einem Raumhafen. Diese erste Expedition mit 600 Anunnaki fand Gold und baute es dann in den Goldminen Südost-Afrikas ab. Das Gold wurde dann mit Space-Shuttles zum Mars und dann mit Raumschiffen zum Heimatplaneten Nibiru geschafft. Diejenigen, die auf dem Mars das Gold schürften, wurden Igigi genannt, ihre Zahl betrug 300 Anunnaki. Da die Arbeit sehr beschwerlich und hart war, meuterten die Anunnaki und die Igigi in den Goldminen und forderten Erleichterungen. EA/Enki/Poseidon beschloss daraufhin einen primitiven Arbeiter-Sklaven zu schaffen: Den ersten „Menschen“ (Neandertaler) vor 450.000 Jahren!

Durch ihr hohes medizinisches Wissen um die DNA und Genmanipulation konnten sie die primitiven Wesen der Erde (Gorillas und Schimpansen) mit den Genen der Anunnaki ergänzen und der erste Mensch entstand (Er konnte sich aber nicht fortpflanzen, da ein Klon).Die Götter, im besonderen Enki/Poseidon wollte aber ein Wesen schaffen, das den Göttern gleich war, ein Ebenbild seiner Selbst: Adam und Eva, die Stammeltern des Homo Sapiens. Diese bekamen die Gabe der Erkenntnis (= konnten sich fortpflanzen, Kinder bekommen: „Adam erkannte Eva“ – Das geschah ebenfalls vor 450.000 Jahren). Dies bedeutet aber nicht, dass es keinen Schöpfer-Gott an sich gibt … denn, wer hat dann diese Götter geschaffen?